Klarer Sieg im Halbfinale

Am vergangenen Sonntag bestritten die Herren aus Lüneburg das Halbfinale der Verbandsliga. Zu Gast bei den Woodlarks waren die Wolfsburg Blackbirds. Erst zwei Wochen zuvor gab es dasselbe Duell während der regulären Saison; Hier ging der Sieg mit 13:11 knapp an die Woodlarks.

Die Lüneburger begannen die erste Defensive mit zwei Strikeouts von Starting Pitcher Gerrit Luhm, doch dann konnten die Wolfsburger durch einen Walk gefolgt von einem Stolen Base und einem Hit den ersten Punkt der Partie erzielen. Nach einem weiteren Strikeout wechselte das Angriffsrecht und die Woodlarks konnten Leadoff Sören Lückhoff auf Base bringen und durch ein Single von Second Baseman und Coach Moritz Stache ihren ersten Punkt reinschlagen. Die Führung erzielten sie durch einen Homerun von Gerrit Luhm, der drei weitere Runs einbrachte. Mit dieser 4:1 Führung gingen die Lüneburger nach drei Strikeouts wieder in die Verteidigung. Im zweiten Inning dominierten die Gastgeber weiterhin das Spiel. Durch zwei weitere Strikeouts und ein Caught Stealing war der Angriff der Gäste nach nur drei Battern ohne Punkte wieder beendet. Durch vier gut platzierte Schläge im Nachschlag konnten die Salzstädter ihre Führung auf 8:1 ausbauen. Im dritten Durchlauf konnten die Gäste durch zwei Fehler in der Defensive wieder zwei Punkte über die Platte bringen und ließen in der eigenen Defensive nur einen Punkt durch den Solo-Homerun von Sören Lückhoff zu. Diese starke Phase der Wolfsburger endete aber auch mit Beginn des vierten Innings. Hier unterbanden die Woodlarks jeden Versuch der Blackbirds ihre Läufer um die Bases zu schicken. Die Gastgeber bauten ihre Führung durch fünf klare Hits und einen 3-Run-Homerun von Third Base Jonas Harms auf 13:3 weiter aus. Im fünften Inning hatten die Lüneburger mit Problemen im Infield zu kämpfen. Bei zwei Stolen Bases flog der Wurf von Catcher Jonathan Mücke an der zweiten Base vorbei. Die Gäste aus Wolfsburg nutzten das aus und konnten so zwei weitere Punkte erzielen. In der Offensive lief es für die Woodlarks wieder viel besser. Die gesamte Schlagreihenfolge durfte an den Schlag treten. Fünf Hits, darunter ein Inside The Park Grand Slam von Sören Lückhoff, konnten weitere fünf Punkte aufs Scoreboard kommen. Somit führte der Tabellenführer aus Lüneburg zu Beginn des sechsten Innings mit 18:5. Auch im sechsten Durchlauf des Spiels lief es in der Verteidigung der Lüneburger alles andere als gut. Erneut führten zwei Überwürfe im Infield zu zwei Punkten. Doch diesmal lief es auch in der Defensive der Autostädter nicht perfekt, auch wenn sie nur einen Punkt zuließen. Durch die hohe Führung von 19:7 mussten die Woodlarks nur noch einmal gegen 3 Punkte verteidigen. Hierzu griffen sie tief in die Trickkiste und schickten Closing Pitcher Norman Luhm auf den Werferhügel. Dieser brauchte nur vier Batter, um drei Ausspiele zu erzielen, darunter sein erstes Strikeout der Saison.

In diesem Actiongeladenen Halbfinalspiel zeigten die Lüneburg Woodlarks ganz klar, dass sie ins Finale einziehen und die Meisterschaft gewinnen wollen. Besonders hervortat sich hierbei die Offensive der Woodlarks mit insgesamt 20 Hits, darunter vier Homeruns (G. Luhm, S. Lückhoff 2x und J. Harms). Aber es gehört auch eine Defensive zum Baseballspiel; Hier zeigte Pitcher Gerrit Luhm seine Dominanz mit elf Strikeouts in sechs Innings. Die Lüneburger ziehen somit ungeschlagen ins Finale am kommenden Sonntag gegen die Göttingen Allstars ein.

Fotos vom Spieltag findet ihr unter:

Baseball: Lüneburg Woodlarks vs. Wolfsburg Blackbirds, 03.10.2021

Einen großen Dank an Olaf für die geilen Bilder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.